Team

Das sind wir:

Um Ihnen eine bestmögliche Behandlung bieten zu können, bilden wir uns ständig weiter.

Eva Maria Brunner, Praxisinhaberin

Eva-Maria Brunner

Praxisinhaberin der logopädischen Praxen in Langen und Eppstein

staatlich examinierte Logopädin


Weiterbildungen

  • Besuch der 11. Würzburger Aphasietage (Diverse Dozenten)
  • Sprachverständnisstörungen bei Kindern (Fortbildungsleiterin Carmen Barth MSc)
  • F.O.T.T. – Zum kennen lernen (Fortbildungsleiter Jürgen Meyer-Königsbüscher)
  • Natürlicher Grammatikerwerb und Dysgrammatismus (Fortbildungsleiterin Dr. Silke Kruse)
  • Basiskenntnisse im Modellieren in Anlehnung an Dr. Rodolfo Castillo Morales (Dozentin Ulrike Brandner)
  • Erarbeiten und Leiten eines Stimme-Workshops in Teamarbeit
  • TAKTKIN - Ein Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen (Fortbildungsleiterin: Beate Birner-Janusch)
  • Die Entdeckung der Sprache - Individuelle Abklärung und Therapie (Fortbildungsleiterin Dr. Barbara Zollinger)
  • Diagnostik und Therapie bei bilingualen Kindern (Fortbildungsleiter Dr. phil. Georgios Alexiadis)
  • Therapie von syntaktischen Störungen nach dem Patholinguistischen Ansatz (PLAN) (Fortbildungsleiterin Carolin Zingel)
  • Wortabrufstörungen bei Aphasie: Grundlagen, Diagnostik, Therapie (Fortbildungsleiterin Dr. Anja Wunderlich)
  • Verbale Entwicklungsdyspraxie - Diagnostik und Therapie nach VEDiT (Fortbildungsleiterin Dr. Anne Schulte-Mäter)
  • 46. dbl-Jahreskongress: Logopädische Register ziehen - Unser Wissen für die Versorgung
  • Dysphagie: Diagnostik und Therapie - ein Überblick
  • Logopädie bei Morbus Parkinson
Pamela Wolf, Fachliche Leitung Eppstein

Pamela Wolf

Fachliche Leitung in Eppstein

staatlich examinierte Logopädin


Weiterbildungen

  • Der klientenzentrierte Ansatz nach C. Rogers in der logopädischen Arbeit
  • Die Arbeit mit Gebärden in der Kommunikation mit (noch) nicht sprechenden Kindern
  • MAKATON-Seminar Nr. II Gebärdentagesseminar
  • Gesprächsführung in der Logopädie
  • 46. dbl-Jahreskongress: Logopädische Register ziehen - Unser Wissen für die Versorgung
  • Schluckstörungen aus interdisziplinärer Sicht
  • Diagnostikaspekte und Therapie von semantisch-lexikalsichen Störungen im Patholinguistischen Ansatz PLAN
Theresa Theisen Eppstein

Lejla Volland

Fachliche Leitung in Langen

staatlich examinierte Logopädin


Weiterbildungen

  • MAKATON Gebärden-Tagesseminar (Grundkurs Gebärden)
  • Funktionales Stimmtraining (FST) nach dem Erlangener Modell
  • MFT für die Praxis - Funktionales Mundprogramm FMP
  • Natürlicher Grammatikerwerb und Dysgrammatismus

Theresa Theisen Eppstein

Sakina El Manar

 

staatlich examinierte Logopädin


Weiterbildungen

  • Direktes Arbeiten am Stottern im Kindergarten- und Grundschulalter, geht das?
  • Förderung der phonologischen Bewusstheit als integrierter Teil in der phonetischen und phonologischen Therapie
  • Natürlicher Grammatikerwerb und Dysgrammatismus
  • ICF und Alltagsorientierte Stimmtherapie
  • Funktionales Stimmtraining (FST) nach dem Erlanger Modell
  • Schluckstörungen bei neurologischen Patienten (Einführungskurs und Praxis klinische Schluckuntersuchung)
  • Wer? Wo? Was? Einführung in die situations- und alltagsorientierte Aphasietherapie
  • Spracherwerbsstörungen im Kindesalter - Erfassung, Diagnostik und Therapie nach Dr. Barbara Zollinger
Leon Antwerpen Eppstein

Leon Antwerpen

 

staatlich examinierter Logopäde


Weiterbildungen

Annika Schramm

Annika Schramm

 

staatlich examinierte Logopädin


Weiterbildungen

  • Neurofunktionstherapie in der Praxis (NFT! ©) aus logopädischer und kieferorthopädischer Sicht


Viktoria Lampe

Viktoria Lampe

 

Akademische Sprachtherapeutin


Weiterbildungen

  • Evidenzbasierte Aphasietherapie (bei Holger Grötzbach)
  • Palin Parent Child Interaction: Ressourcenorientierte Therapie mit stotternden Vorschulkindern und ihren Eltern (bei Dr. Claudia Iven & Dr. Bernd Hansen)
  • Teilnahme am 2. Frankfurter FEES-Videoanalyse-Seminar - Fiberendoskopische Diagnostik nach internationalem Standard
  • Gebärdensprachkurs DGS I (Deutsche Gebärdensprache für Anfänger) (bei der DGS Fabrik)
  • Funktionelle Therapie bei tumorbedingter Dysphagie (bei Sabine Hotzenköcherle (M.Sc.))
  • Teilnahme am 2. Höchster Tracheotomie-Tag "Umgang und Versorgung: Ein Tag für Pflegende und Mediziner"
  • Einführung in die Diagnostik und Therapie neurogener Dysphagien (bei Dr. Volker Runge)
  • F.O.T.T. zum Kennen lernen – Eine Einführung in die Behandlung von erworbenen Störungen der oralen Ernährung bei neurologisch erkrankten Patienten (bei Jürgen Meyer-Königsbüscher)
  • Desensibilisierungsinterventionen und Modifikationstechniken nach dem IMS-Ansatz bei Schulkindern (7-12 J.) (bei Sabine Kuckenberg)
  • Erfolgreiche Teilnahme am Seminar „Resonanz-Stimmtherapie" (bei Prof.Dr. Volker Gall)
  • Neue Methoden in der Aphasietherapie: Komplexitätsansatz und fehlerfreies Lernen (bei Judith Heide)

Therapieschwerpunkte der Praxen:

Im Kindesalter:

  • Sprachaufbau in Anlehnung an Barbara Zollinger
  • Dysgrammatismustherapie in Anlehnung an Dr. Silke Kruse
  • Mundmotorische Übungen in Anlehnung an Anita Kittel
  • Therapie von mehrsprachigen Kindern

Im Erwachsenenalter:

  • Aphasietherapie in Anlehnung an das MODAK-Konzept
  • Dysarthrietherapie in Anlehnung an das Lee Silverman Voice Treatment
  • Schlucktherapie in Anlehnung an das F.O.T.T.-Konzept
  • Stimmtherapie in Anlehnung an die Funktionale, Tonale und Personale Stimmtherapie